Textversion
Betreuungsangebote Beratung Finanzielle Hilfe Aktuelles Links Impressum english
Startseite Betreuungsangebote Krippen

Betreuungsangebote


Freie Plätze Kita-Verzeichnis Anmeldung & Kita-Beiträge Krippen Kindergärten Horte Integrative Gruppen Ganztagsschulen Tagespflege



Am Gesundbrunnen





Name der Einrichtung/ Träger:





Adresse der Einrichtung:


Kontakt:


Ansprechpartner/ Leitung:


Öffnungszeiten:



Kindertagesstätte „Am Gesundbrunnen“
Stadt Göttingen Fachbereich Jugend
Hiroshimaplatz 1-4
37037 Göttingen

Zum Gallbühl 70
37079 Göttingen

0551-3067876
kita-elliehausen@goettingen.de

Leitung: Frau Bojack
Stellvertret Leitung: Frau Grobe

Bürozeiten:
Mo.: 9.00-11.00 Uhr
Mo.: 15.00-16.00 Uhr

Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag: 8.00 – 16.00 Uhr
Freitag: 8.00 – 15.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten
Freitag bis 15.30 Uhr

Schließzeiten:
• 3 Wochen innerhalb der niedersächsischen Schulsommerferien
• von Weihnachten bis Neujahr
• 3 Tage für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für die pädagogischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Ferienbetreuung?
Ja, in den Sommerschulferien bleibt eine Kita für Notfallbetreuung geöffnet.

Verpflegung:
Mittagessen von den städt. Küchenbetrieben

Betreuungsangebot:
43 Plätze für Kinder von 3 bis 6 Jahren,
davon 4 Plätze für integrative Betreuung.
15 Plätze für Kinder von 1 bis 3 Jahren.
Der jeweilige Betreuungsumfang orientiert sich am Bedarf der Eltern.


Betreuungskosten:
Der Beitrag ist abhängig von der Betreuungszeit und nach Einkommen der Eltern gestaffelt. Für weitere Auskünfte steht die Leitung der Einrichtung gern zur Verfügung. Informationen zur Entgeltordnung und den Beiträgen finden Sie hier.

Pädagog. Konzept/Ausrichtung – Gruppen:
Kindertageseinrichtungen dienen der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern. Sie haben einen eigenen Bildungs- und Erziehungsauftrag. Somit sind sie Teil eines anerkannten Bildungssystems mit einem eigenen Bildungsauftrag. Dieser ist allerdings nicht mit dem schulischer oder vorschulischer Einrichtungen gleichzusetzen. Für uns sind die Oberbegriffe Bildung und Erziehung untrennbar miteinander verbunden und stehen in einem engen Verhältnis zueinander. In den städtischen Kindertagesstätten steht das Kind in seiner Lebenssituation im Mittelpunkt, wobei das ganzheitliche Lernen, das Lernen mit allen Sinnen, die Ziele der inhaltlichen Arbeit bestimmen. Dieses ist als ein sozialer Prozess zu verstehen, an dem Eltern, Erzieher und Erzieherinnen und die Kinder beteiligt sind. Die Bildung der Kinder in Kindertagesstätten dient dem Erwerb von Schlüsselkompetenzen.

• Mit Freude und Neugier forschen und entdecken
• Mit allen Sinnen die Welt wahrnehmen und begreifen
• Eigene und konkrete Erfahrungen machen
• Bewegungsfreiräume schaffen, Raum und Zeit bewegt erfahren
• Ins Gleichgewicht mit sich und der Umwelt gelangen
• Konzentration und Entspannung fördern
• Denkstrukturen entwickeln, hirngerecht und vernetzt lernen
• Individualität und differenziertes Lernen fördern
• Geeignete Inhalte und Lehrmittel anbieten
• Erziehliche Partnerschaft, Eigen- und Mitverantwortung entwickeln
• Lernen mit Kopf und Herz

Von Geburt an erweitern Kinder ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in ständiger Auseinandersetzung mit ihrer Umwelt.
Hierbei kommt dem Kindergarten als Lebens- und Lerngemeinschaft von Kindern und Erwachsenen eine wichtige Funktion bei der Unterstützung der Kinder in diesem Lernprozess zu, in der vermittelt wird, dass Bildung eine Lebenshaltung zum Lernen ist. Bildung und Lernen verstehen wir als ein fantasievolles, von Neugier geleitetes Handeln, Ausprobieren und Überprüfen von Vermutungen. Das Lernen in unseren Kindertageseinrichtungen geschieht im individuellen Tempo des Kindes nach seinen Interessen. Die Aufgabe der Kindertagesstätte ist es, einen anregungsreichen, komplexen und interessanten Rahmen dafür bereit zu halten. Die Erzieher und Erzieherinnen geben hierbei aktive Unterstützung und Begleitung, in dem sie Themen erkennen, an denen Kinder Interesse haben. So lernen Kinder sich in alltäglichen Lebenssituationen zurecht zu finden, ihr Selbstwertgefühl zu entwickeln und zu stärken, handlungs- und konfliktfähig zu werden. Bildungserfahrungen sind Erfahrungen, die einem Kind erlauben, ein möglichst dichtes Geflecht von bedeutsamen Beziehungen zu Menschen, Dingen oder Gedanken zu knüpfen, aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln

Besondere Informationen zur Einrichtung:
Auf der Suche nach einem Krippenplatz ist es Ihnen sicherlich wichtig, Ihr Kind in einer vertrauens- und liebevollen Atmosphäre betreut zu wissen.

Unsere, im Jahr 2001 neu erbaute Kindertagesstätte, liegt waldnah am Rande des Neubaugebietes „Am Gesundbrunnen“ in Elliehausen und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.
Das große Außengelände mit seiner sanft modellierten Hügellandschaft und attraktiven Spielgeräten, bietet den Kindern ein vielfältiges Angebot zum kreativen und aktiven Spielen und Erleben.

Ab August 2009 bieten wir in unserer Einrichtung eine Krippengruppe für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren an.
Viele Eindrücke werden in der ersten Krippenzeit auf Ihr Kind einströmen, z.B. sich in einer fremden Welt und mit fremden Menschen zurechtfinden, mit vielen Kindern zusammen sein und eine Beziehung zu einer ihm unbekannten Betreuungsperson aufbauen. Eine sanfte, auf die Befindlichkeiten ihres Kindes abgestimmte Eingewöhnungszeit, ist Voraussetzung für weitere Entwicklungsprozesse des Kindes und ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Unsere Eingewöhnungszeit gestalten wir unter intensiver Beteiligung der Eltern in Anlehnung an das Berliner Modell.
Vielseitige und abwechslungsreiche Bewegung fördert die ganzheitliche Entwicklung eines Kindes, wobei Denkprozesse aktiviert und trainiert werden. Unser lernanregend gestalteter Gruppenraum mit seinen unterschiedlichen Spielbereichen bietet Ihrem Kind viel Raum und Möglichkeiten sich ausprobieren zu können und lebenspraktische Erfahrungen zu machen.

Einen Schwerpunkt im Rahmen unseres Bildungsauftrages sehen wir darin, den Kindern unter Berücksichtigung ihres individuellen Entwicklungsstandes Bewegungs- und Entscheidungsfreiräume zu bieten, die sie befähigen, selbstständig und handlungsfähig zu werden und somit ihre Persönlichkeit zu entwickeln und zu stärken. Unter dem Motto „Hilf mir es selbst zu tun“, ermutigen wir die Kinder immer wieder zum Ausprobieren und Experimentieren in unserer lernanregenden Umgebung.
In den regelmäßig stattfindenden Gesprächen mit Ihnen haben Sie die Möglichkeit, sich mit uns über den Entwicklungsstand Ihres Kindes auszutauschen.

Gern zeigen wir Ihnen unsere Einrichtung und lassen Sie und Ihr Kind ein Stück am „Treiben“ unseres Kita-Alltages teilhaben.

Erreichbarkeit – (Buslinien):
71, 72

Anmeldung:

Sie wünschen einen Betreuungsplatz in der städtischen Kindertagesstätte Am Gesundbrunnen im laufenden oder zum kommenden Kindergartenjahr.

Für das laufende Kindergartenjahr können Sie Ihr Kind jederzeit anmelden.
Für das kommende Kindergartenjahr (Beginn ab 01.08. bis 31.07.) melden Sie Ihr Kind bitte in der Zeit vom 01.11. bis 20.12. des Vorjahres an.

Sie können eine Anmeldung gern vor Ort in der Kita Ihrer Wahl nach telefonischer Terminabsprache oder online vornehmen. Sie können das ausgefüllte Word-Dokument an kinderservicebuero@goettingen.de direkt senden oder via Fax an: 0551-400 28 04 übermitteln.


Unsere Anmeldeformulare zum Download:

Anmeldung Kindertagesstätte
Nachweis zur Berufstätigkeit / Ausbildung
Nachweis zur Selbstständigkeit
Druckbare Version